"Am Anfang war die Neugierde eines städtischen Nomaden: Was wächst da eigentlich alles am Wegesrand? Zuerst die wilden Früchte, Schlehen, Walderdbeeren, Wildweichseln... Dann die Wildkräuter und Wildgemüse: Gundelrebe, Zitronenthymian, Brunnenkresse... Letztendlich kamen die Blüten: Veilchen, Himmelschlüssel - aber auch die weißen Bärlauchblüten oder rosa Wild-Oregano... Immer öfter wurde das Sammelgut dann selbst Anlass oder Ziel meiner Streifzüge.
Dann war da auch meine Neigung zu hochwertigen Leckereien. Und die Sehnsucht nach Hand- (und nicht nur Kopf-)arbeit.
So erwachten gleichzeitig Forschergeist und Liebe zur (süßen) Handwerkskunst: Welche Blütensorten sind die aromatischsten? Wie kandiere ich Veilchen? Wie bringe ich den Waldmeister in die Schokolade, die Dirndlfrüchte ins Marzipan?"